.
089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de

Turkish Airlines

Unzählige Male wurde die Turkish Airlines, die zum Teil staatliche Fluggesellschaft der Türkei, schon von der internationalen Rating-Organisaton Skytrax zur besten Fluggesellschaft Südeuropas gekürt – und das ist auch bei weitem nicht der einzige Titel, den die Airline tragen darf. Gerade das Catering wurde und wird immer wieder aufs Neue als hervorragend bewertet und ausgezeichnet.

Kein Wunder also, dass Turkish Airlines so begehrt und populär unter den Flugreisenden ist. Im Jahr 2017 waren ungefähr 68,6 Millionen Menschen mit der türkischen Fluglinie unterwegs. Auf den Philippinen fliegt die Turkish Airlines die Städte Davao, Manila und Cebu an.

Die Flotte und das Streckennetz der Turkish Airlines

Ein Flugzeug der Turkish Airlines. Foto: Riik@mctr| Lizenz: CC BY-SA 2.0

Als die türkische Fluggesellschaft im Jahr 1933 gegründet worden ist, startete sie mit gerade einmal fünf Flugzeugen – heute sind es 325 Flugzeuge, die sowohl Passagiere als auch Frachtgut durch die Lüfte tragen. Etwa 25.000 Mitarbeiter sorgen vor, während und nach den Flügen für einwandfreie Flugzeuge und zufriedene Gäste.

Das Streckennetz der Turkish Airlines umfasst über 250 Reiseziele:

  • 113 davon in Europa
  • 35 im Fernen Osten
  • 34 im Mittleren Osten
  • 51 in Afrika
  • 17 in Amerika

Gerade in Deutschland ist die Turkish Airlines sehr präsent und bedient, im Gegensatz zu den meisten anderen internationalen Fluglinien, sehr viele regionale Flughäfen. Insgesamt werden folgende Städte von der türkischen Fluggesellschaft angeflogen:

  • München
  • Nürnberg
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hannover
  • Bremen
  • Hamburg
  • Leipzig
  • Stuttgart
  • Köln/Bonn
  • Karlsruhe
  • Frankfurt

Seit 2008 ist die Turkish Airlines Mitglied der Star Alliance, der größten Luftfahrtallianz der Welt. Gemeinsam mit den anderen 27 Mitgliedern (darunter auch die ebenfalls die Philippinen anfliegende Singapore Airlines) können mehr als 1300 Reiseziele in fast 200 Ländern erreicht werden.

Unterwegs mit der Turkish Airlines: Die Business- und Economy Class

Bei der Turkish Airlines gibt es zwei Reiseklassen: Die Standardklasse Economy sowie die komfortablere und dementsprechend teurere Business Class.

Zweifelsohne reisen Sie auch schon mit der Economy Class komfortabel: Die Sitze lassen sich weit nach hinten neigen, haben einstellbare Kopf- und Fußstützen und 78 cm Beinfreiheit. Das digitale Unterhaltungssystem ist vielseitig und umfasst viele verschiedene Musikrichtungen, Filme, Spiele, Nachrichtensender sowie das Bordmagazin Skylife. Jeder Sitzplatz verfügt außerdem über eine Steckdose sowie einen USB- und Ethernetanschluss. Auch für Kinder gibt es genügend Medienangebote, und zusätzlich werden Spielzeugsets verteilt.

Beim Essen dürfen Sie sich über eine Auswahl an türkischen und internationalen Gerichten freuen, die mit frischen saisonalen Zutaten zubereitet werden.

Auf manchen Routen wird jedem Fluggast ein umfangreiches Amenity Kit herausgegeben, welches kleine Annehmlichkeiten wie eine Augenmaske, Ohrstöpsel oder eine Zahnbürste mit Pasta enthält.

Wer bereit ist, den Preis für die Business Class zu bezahlen, hat dann gegenüber den Reisenden in der Economy Class noch einige Privilegien:

  • Besonders komfortable Sitze, die sich horizontal ausrichten lassen, um besser schlafen zu können. In den Flugmodellen B777-300 und A330-300 verfügen die Sitze der Business Class sogar über eine Massagefunktion.
  • Für eine bessere Arbeitsatmosphäre am Platz sorgen ein Drehtisch und eine Leselampe
  • Das Bordunterhaltungssystem umfasst neben den Economy-Angeboten auch noch eigens gedrehte Dokumentarfilme über das Zielland
  • Professionelle „Flying Chefs“ kochen für die Passagiere türkische und internationale Speisen, die auf edlem Porzellangeschirr serviert werden. Dieser Service wurde im Rahmen der Skytrax World Awards zum weltbesten Airline-Catering in der Business Klasse gekürt.
  • Es gibt eigens eingerichtete Business Class Schalter, die einen bevorzugten Check-In ermöglichen
  • Es ist zusätzliches Freigepäck zugelassen
  • Es besteht ein Zugang zur Lounge in Istalbul, wo die Wartezeit mit Massagen, Essen, Kino, Videospielen oder einem Kinderspielzimmer überbrückt werden kann
  • Der Flug bringt mehr Freimeilen im Miles & Smiles Angebot.

Das Essen in der Business Class. Foto: Jun Seita| Lizenz: CC BY 2.0

Miles & Smiles – Das Vielfliegerprogramm der Turkish Airlines

Womit wir auch schon bei der nächsten Frage wären: Wie funktioniert das Vielfliegerprogramm der Turkish Airlines mit dem netten Namen „Miles & Smiles“?

Wie üblich, sammeln Sie auch im Rahmen dieses Programms Flugmeilen, deren Anzahl Ihren Mitgliedsstatus und dementsprechend auch Ihre Privilegien definieren. Sie können die Meilen nicht nur auf Flügen mit Turkish Airlines sammeln, sondern auch mit den anderen Mitgliedern der Star Alliance. Außerdem bekommen Sie eine Miles & Smiles Kreditkarte, die Sie für die Angebote von Partnerunternehmen der Turkish Airlines nutzen können, zum Beispiel für Buchungen in gewissen Hotels, Automietungen oder Einkäufe im M & S Store. Auch damit sammeln Sie Meilen, ohne tatsächlich mit dem Flugzeug unterwegs zu sein.

Sie können die Meilen dann nutzen, um damit zum Beispiel Prämientickets einzulösen, Ihre Mitgliedschaft upzugraden oder im Miles & Smiles Shop einzukaufen.

Es gibt in diesem Vielflieger-Programm vier Mitgliedsklassen – Classic, Classic Plus, Elite, Elite Plus – und je höher der Status ist, umso mehr Privilegien, wie zum Beispiel zusätzliches Freigepäck, spezielle Kontrollschalter oder Zugang zu Lounges, hat der Fluggast.

Touristanbul: Einen Zwischenstopp in Istanbul einlegen

Bei Flügen mit Zwischenstopp in Istanbul, den es auf der Strecke Deutschland – Philippinen (ebenso Österreich und die Schweiz) immer gibt, bietet die Turkish Airlines seinen sogenannten „Touristanbul“-Service. Dieses kleine Wortspiel steht für mehrstündige Stadtrundfahrten, die bei Aufenthalten von mehr als sechs Stunden angeboten werden. So haben Sie die Möglichkeit, die schönsten Sehenswürdigkeiten und Restaurants Istanbul an nur einem Nachmittag kennenzulernen. Anmelden können Sie sich direkt vor Ort nach der Passkontrolle am Hotelreservierungsschalter im Terminal für internationale Ankünfte des Flughafens Istanbul-Atatürk.

Mitnahme von Haustieren: Mitflug in der Kabine ist möglich

Manche Haustiere müssen nicht im Frachtraum fliegen, sondern dürfen direkt bei Ihnen in der Kabine dabei sein. Darunter fallen Singvögel wie Papageien oder Kanarienvögel sowie auch Haustiere wie Hunde und Katzen sofern sie in einem speziellen Käfig untergebracht werden und gemeinsam mit diesem acht Kilogramm nicht überschreiten. Diese Erlaubnis verfällt leider, wenn ein anderer Fluggast ein ärztliches Attest über eine Tierhaarallergie vorlegt.

Dann werden diese Tiere, so wie auch die schwereren Haustiere, im Frachtraum transportiert. Auch hier ist ein Käfig Pflicht. Nicht befördert werden als gefährlich geltende Hunderassen wie Rottweiler, Pitbulls oder Terrier. Prinzipiell findet keine Tierbeförderung statt, wenn das Zielland die Einreise von Tiere nicht gestattet.

Ein Passagier darf maximal zwei Käfige mit Haustieren mit sich führen, in der Kabine ist nur ein Käfig erlaubt. Die Beförderung mehrerer Tiere im gleichen Käfig ist zulässig, wenn es sich nur um Tiere des gleichen Geschlechts handelt, die es gewohnt sind zusammenzuleben.

Unterwegs mit Kindern bei der Turkish Airlines

Kleinkinder unter zwei Jahren bekommen bei Turkish Airlines eine Vergünstigung, die aber nicht immer gleich ist, sondern von der Reiseroute und dem Termin abhängt. Kinder zwischen 2 bis 11 Jahren erhalten einen Preisnachlass von 25 %.

Prinzipiell dürfen nur Kinder mit an Bord, die älter sind als acht Tage. Für jüngere Säuglinge wird ein ärztliches Attest benötigt, Neugeborene, die weniger als zwei Tage alt sind dürfen überhaupt nicht fliegen.

Für jedes Kleinkind muss auch eine volljährige Begleitperson mit an Bord sein, auf deren Schoß das Kind den Flug verbringt. Gläschennahrung muss 24 Stunden vor dem Flug bestellt werden, jedoch können Sie das Essen für Ihr Kleinkind auch selbst mitnehmen, sofern Sie es in Behälter bis zu 100 ml füllen.

Ab sieben Jahren ist auch eine Reise ohne Begleitperson möglich, bei welcher das Kind sorgfältig vom Airline-Personal beaufsichtigt wird.

Die Economy Class der Turkish Airlines

Mit den Turkish Airlines auf die Philippinen fliegen

Das Praktische an der türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines ist, dass Sie von vielen deutschen Flughäfen aus die Möglichkeit haben, auf die Philippinen zu fliegen, denn alle oben erwähnten zwölf regionalen Flughäfen haben eine Verbindung nach Istanbul. Von hier aus fliegen Sie dann nach Manila, Davao oder Cebu. Stundenlange Fahrten nach Frankfurt oder München entfallen also, denn einer der angeflogenen Flughäfen ist sicherlich in Ihrer Nähe.

Turkish Airlines ist eine Fluglinie mit recht moderaten Preisen in der Economy Class, teilweise lassen sich sogar richtige Schnäppchen von etwa 300 – 400 Euro pro einfachem Flug ergattern, während eine Richtung zu anderen Zeitpunkten dann wieder 600 – 700 Euro kostet. In der Businessklasse zahlen Sie in der Regel für einen Flug auf die Philippinen mehr als 1000 Euro.