.
089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de

Singapore Airlines

Die Singapore Airlines, die nationale Fluggesellschaft von Singapur, kann mit einigen beeindruckenden Superlativen auftrumpfen:

  • Sie zählt zu den weltweit einzigen zehn 5-Sterne-Fluggesellschaften.
  • Als Mitglied der Star Alliance gehört sie zum weltweit größten Bündnis von Fluggesellschaften.
  • Sie ist die am häufigsten ausgezeichnete Airline der Welt.

Viele der Auszeichnungen bekommt Singapore Airlines seit Jahren immer wieder, den Travellers World Awards erhält die Fluggesellschaft etwa seit acht Jahren, den Business Traveller Award seit 17 Jahren in Folge.

So viel öffentlicher Zuspruch weckt natürlich Vertrauen und Sympathie für die singapurische Airline, mit welcher Sie aus den vier deutschsprachigen Städten München, Zürich, Düsseldorf und Frankfurt nach Manila, der Hauptstadt der Philippinen, reisen können. Die folgenden Informationen sollen Ihnen bei der Planung Ihrer Reise mit Singapore Airlines helfen.

Singapore Airlines ist die weltweit am häufigsten ausgezeichnete Fluggesellschaft. Sie fliegt auch die philippinische Hauptstadt Manila an. Bild: byeangel| Lizenz: CC BY-SA 2.0

Der Streckennetz der Singapore Airlines

Die 110 Flugzeuge im Alter von durchschnittlich 7,9 Jahren zum Stand August 2017, die zur Flotte der Fluglinie gehören, fliegen über 60 Reiseziele an. In erster Linie handelt es sich dabei um Hauptstädte und Metropolen in Südostasien. Neben Manila sind das folgende Städte:

  • Singapur (wo sich natürlich auch der Basisflughafen der Fluggesellschaft befindet)
  • Bangkok (Thailand)
  • Hanoi (Vietnam)
  • Kuala Lumpur (Malaysia)
  • Jakarta (Indonesien)
  • Bandar Seri Begawan (Brunei)
  • Denpasar (Beli)
  • Ho Chi Minh (Vietnam)
  • Surabaya (Indonesien)
  • Yangon (Myanmar)

Auch der Rest von Asien und zudem Australien, Neuseeland sowie ausgewählte Städte in Europa, Nordamerika sowie Afrika gehören zum Streckennetz der Singapore Airlines. In der Regel gibt es während der Flüge einen Stopover am Basisflughafen der Fluggesellschaft in Singapur. Von Europa auf die Philippinen ist dieser Stopover immer ein Teil der Flugreise.

Insgesamt können Sie mit den Singapore Airlines und allen ihren Codesharing-Partnern über 340 Reiseziele auf der ganzen Welt erreichen.

Ein Kurzurlaub in Singapur: Der Singapore Stopover Holiday

Während Ihrer Zwischenlandung in Singapur haben Sie die Möglichkeit, einen komplett von Singapore Airlines und einigen Partnern organisierten eintägigen Kurzurlaub in dem südostasiatischen Stadtstaat zu machen. Eine Übernachtung in einem 3- bis 5 Sterne-Hotel ist darin ebenso mit einbegriffen wie beliebig viele Fahrten mit dem SIA-Hop-on-Bus, welcher den ganzen Tag lang die beliebtesten Attraktionen der Stadt anfährt und – wenn Sie die etwas teurere Variante wählen – freier Eintritt in viele Sehenswürdigkeiten.

Wenn Sie nicht in Singapur übernachten möchten, haben Sie dennoch die Gelegenheit, die Stadt ein wenig im Schnelldurchlauf kennenzulernen, während Sie auf Ihren Anschlussflug warten. Denn jeder Reisende mit Singapore Airlines oder der Tochtergesellschaft SilkAir, der in Singapur einen Aufenthalt von mindestens 5 ½ Stunden hat, hat Anspruch auf eine kostenlose englischsprachige Stadtrundfahrt. Sie können sich ganz spontan am Flughafen bis eine Stunde vor dem Start für eine solche Tour anmelden, wobei es leider auch passieren könnte, dass es bereits keine freien Plätze mehr gibt.

KrisFlyer: Das Vielflieger-Programm der Singapore Airlines

Wie bei den renommierten Airlines der Welt üblich, haben auch die Singapore Airlines ihr Vielflieger-Programm, das treue Fluggäste mit Prämien oder Ermäßigungen belohnt. Dieses Programm heißt bei dieser Fluggesellschaft KrisFlyer und es geht darum, auf den Flügen sogenannte „Meilen“ zu sammeln, also Punkte, deren Anzahl die Kategorie bestimmt, zu welcher der Fluggast gehört. Je mehr Meilen, umso höher die Kategorie und umso exklusiver und zahlreicher die Prämien.

Es gibt bei KrisFlyer folgende Kategorien:

  • KrisFlyer (die Standardkategorie)
  • KrisFlyer Elite Silver
  • KrisFlyer Elite Gold

Meilen können Sie nicht nur dann sammeln, wenn Sie direkt mit den Singapore Airlines unterwegs sind, auch die Tochtergesellschaft SilkAir sowie viele Partnerfluggesellschaften zählen. Außerdem müssen Sie gar nicht immer fliegen, um zu sammeln, denn auch Hotelbuchungen, Mietautos, Shopping- und Telefonrechnungen bringen Meilen ein.

Besonders privilegiert sind jene Fluggäste, die Mitglieder des PPS-Clubs sind. Auch hier werden Punkte gesammelt, allerdings nur, wenn in höheren Klassen geflogen wird. Wer genug Punkte hat, um Mitglied zu werden, genießt unter anderem einen gesonderten, schnelleren Check-In am Flughafen, bekommt Zugang zu sämtlichen Lounges oder hat Anspruch auf mehr Freigepäck.

Eindrücke von einem Flug mit den Singapore Airlines

Komfort, Service und Entertainment: Warum die Singapore Airlines so populär sind

Die vielen Auszeichnungen der singapurischen Nationalfluggesellschaft kommen nicht von ungefähr, denn wenn es um Kundenbewertungen geht, punkten die Singapore Airlines immer wieder vor allem mit ihrem Servicepersonal, welches als sehr freundlich und aufmerksam gilt. Die beliebten Stewardessen tragen übrigens den Titel „Singapore Girls“ und sind, je nach Rang, in verschieden farbige traditionelle Uniformen mit dem Namen sarong kebaya gekleidet.

Aber auch die sehr bequemen, großzügigen Sitze bereits in der Economy Class sowie gutes Essen und eine große Auswahl an Entertainment-Angeboten werden immer wieder gelobt.

Natürlich können Sie Ihren Komfort noch steigern, wenn Sie eine höhere Flugklasse wählen. Neben der Standard-Economyklasse stehen noch zur Verfügung

  • die Premium Economy Class mit USB-Anschlüssen und Leselampe sowie breiteren Sitzen für gemütliches Arbeiten und Entspannen an Bord.
  • die Business Class mit extra viel Stauraum und einem komplett flachen Bett
  • die First Class, die geprägt ist von extra breiten, abgeschirmten Sitzen
  • die Suites, eigene Kabinen, in denen Sie nicht nur Ihre Privatsphäre, sondern auch besonders exklusives Essen und ein bequemes Bett genießen können.

Den Check-In macht Singapore Airlines seinen Gästen sehr leicht. Sie können sowohl klassisch am Schalter einchecken, als auch online zwischen 48 und 1,5 Stunden vor Abflug. Außerdem gibt es an einigen Flughäfen auch die Möglichkeit, am Automaten einzuchecken. Im deutschsprachigen Raum geht das lediglich in Frankfurt am Main. Allerdings dürfen für den Automaten-Check-In keine besonderen Umstände vorliegen, zum Beispiel die Notwendigkeit eines zweites Sitzplatzes für ein Musikinstrument oder einer besonderen medizinisches Betreuung.

Mit den Singapore Airlines nach Manila, Cebu, Davao und Kalibo

Die einzige Stadt auf den Philippinen, die von den Singapore Airlines von Deutschland aus direkt angeflogen wird, ist die Hauptstadt Manila. Die Tochtergesellschaft SilkAir fliegt hingegen von Singapur aus noch Cebu, Davao und Kalibo an. Sie können die Flüge dorthin direkt bei den Singapore Airlines buchen.

Ähnlich wie Cathay Pacific, gehört auch die Fluggesellschaft aus Singapur zu den eher hochpreisigen, aber eben auch sehr angesehenen Airlines. Von den deutschsprachigen Flughäfen aus kostet ein Flug auf die Philippinen in der Economy Class etwa 800 bis 2000 Euro.

Wer sein Geld etwas zusammenhalten muss, kann eine Reise mit den etwas günstigeren, aber ebenfalls renommierten Airlines Etihad oder Emirates fliegen.

In Manila, Cebu, Davao oder Kalibo angekommen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die Philippinen zu bereisen. Mit den heimischen Fluglinien Cebu Pacific Air und Philippine Airlines können Sie die meisten großen Städte anfliegen. Außerdem sind Busse ein gängiges Verkehrsmittel, auch auf Langstrecken. Von Manila aus fahren diese Langstreckenbusse in alle Richtungen. Hier können Sie mehr zum Thema Busfahren auf den Philippinen nachlesen.

Beitragsbild: Riik@mctr; Lizenz: CC BY-SA 2.0

Singapore Airlines: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...