089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de

Kalanggaman ist ein kleines Inselparadies zwischen Cebu und Leyte und beeindruckt durch schneeweißen Sand und eine sich lang streckende Sandbank, umgeben von kristallklarem und türkisem Wasser. Außer kleinen Strandhütten und Picknickanlagen befinden sich auf der Insel kaum Gebäude, dafür aber umso mehr Palmen
– ein Highlight für alle Inselfreunde!

Kalanggaman Island

Ein Ausflug nach Kalanggaman ist leicht von Malapascua aus zu organisieren. Je nach Verkäufer zahlt man zwischen 700 und 800 PHP für einen Tagesausflug, zuzüglich weiterer 500 PHP „Eintrittsgebühr“. Im Preis ist in der Regel ein Mittagessen auf der Insel inkludiert. Für alle, die die majestätische Unterwasserwelt rund um Kalanggaman erkunden wollen, gibt es optional die Möglichkeit für zusätzliche 100 PHP Maske und Schnorchel zu leihen.

Erfahrungsgemäß startet die Tour um 09:00 morgens und endet gegen 16:30 – 17:00 Uhr. Bei einer Bootsfahrt von jeweils etwa 90 Minuten bleiben einem also ca. 4 Stunden, um die Insel zu erkunden, ein Nickerchen am Strand zu machen und im türkisblauem Wasser zu baden und zu schnorcheln.

Außerdem sollte man auf jeden Fall die Möglichkeit nutzen, ein paar schöne Fotos von dieser Insel zu machen. Wem das nicht reicht, der kann gegen eine Campinggebühr von 250 PHP auch eine Nacht auf der Trauminsel verbringen und im eigenem Zelt unter dem tropischen Sternenhimmel schlafen. Neben dem eigenem Campingequipment ist bestenfalls auch die eigene Verpflegung mitzubringen, da es keine Restaurants auf der Insel gibt.

Es ist zu beachten, dass es auf der Insel nur einfache Toiletten gibt. Seifen und Shampoos sind hier verboten. Außerdem gibt es keine Elektrizität und kein Mobilfunksignal. Idealerweise sind Kameras und andere elektronischen Geräte aufgeladen und eure Liebsten informiert. Genügend Trinkwasser und Sonnenschutz sind ebenfalls dringend anzuraten.

Obwohl es auf der Insel genügend schattenspendende Palmen gibt, so ist man im Wasser und besonders auf der Sandbank der prallen Sonne ausgesetzt. Außerdem sollte man beim Baden unbedingt darauf achten, nicht zu weit hinauszuschwimmen. Besonders an beiden Seiten der Sandbank können starke Strömungen auftreten. Die Insel liegt mehrere Kilometer von Cebu und Leyte entfernt, überprüft eure Taschen und Wertsachen bevor es zurück geht – und nehmt idealerweise jeglichen Abfall mit, um die Schönheit der Insel zu wahren.

Wer nach einem fast unberührtem Inselparadies sucht, der wird auf Kalanggaman nicht enttäuscht, Ein Ausflug auf diese Insel ist jede Mühe wert!

Anreise nach Kalanggaman

Wie oben erwähnt ist die Anreise über Malapascua im Nordosten der Provinz Cebu möglich. Näher liegt sie allerdings zu Leyte – schließlich gehört Kalanggaman zu Palompon, einer kleinen Stadtgemeinde von Leyte.

Wie Sie einen Ausflug nach Kalanggaman unternehmen möchten, dann können wir das gerne für Sie im Rahmen einer Rundreise organisieren. Dabei buchen wir meist eine Unterkunft auf Malapascua für Sie, um von dort aus auf die kleine Trauminsel Kalanggaman überzusetzen. Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Angebot.