.
089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de

Reisebericht von Lisa und Benny

Über unsere Philippinenreise mit Philippinen Tours im Frühjahr 2018 genau gesagt vom 18.04. bis 06.05.2018, möchten wir, das sind Benjamin und Lisa, gerne berichten.

Benny und Lisa unterwegs mit Philippinen Tours.

Am Mittwoch Morgen, den 18.April, ging es für uns vom Frankfurter Flughafen nach Singapur. Dort haben wir den Stopover genutzt, um uns die Stadt anzusehen. Nach zwei Tagen ging es dann von Singapur nach Cebu, wo unsere Philippinen Tours Reise begann. Vorab muss man erwähnen, dass wir totale Neulinge waren was die Philippinen angeht, wir haben uns total auf unseren Ansprechpartner John Rüth verlassen. Er hat binnen kürzester Zeit (2 Wochen vor Beginn unseres Urlaubs) die Reise zusammengestellt. Wir haben ihm lediglich mitgeteilt was wir uns vorstellen und was das Reisebudget ist. Nach ein paar Telefonaten war auch alles organisiert und gebucht, einen Tag vor Abflug wurde eine What’s App Gruppe eingerichtet, in der John sowie auch das Team vor Ort vertreten waren. Diese Gruppe kann für Fragen oder auch für spontane organisatorische Dinge genutzt werden.

Nach der Landung in Cebu wurden wir von unserem Fahrer erwartet, der uns zu unserem Hotel gebracht hat. Hier gilt es auch zu erwähnen, dass alle Transfers jeglicher Art für uns im vornherein durch Philippinen Tours organisiert waren. Angekommen im Mövenpick Hotel Mactan Island haben wir uns erstmal aufgemacht und das Hotel erkundet. Am nächsten Tag stand für uns kein Ausflug, sondern ein entspannter Strandtag auf dem Plan. Am Tag danach ging es auf eine private Stadtführung durch Cebu.

Ausblick vom Strand des Mövenpick Resorts aus

Am Tag darauf wurden wir wieder von unserem Fahrer June abgeholt und an den Hafen von Cebu gebracht. Von dort aus ging es mit der Fähre nach Bohol, die Fahrt dauerte ca. 2 Stunden. Angekommen in Bohol, wurden wir direkt empfangen und zu unserer Unterkunft in Anda gefahren. In Anda war ein Zimmer in der J&R Residence gebucht, welches wirklich traumhaft schön war. Die kleine Resortanlage mit insgesamt 5 Zimmern, einem Pool, Restaurant und Strandzugang bietet für einen Aufenthalt alles, was man sich wünschen kann. Wir wurden sehr herzlich empfangen und haben uns ganz schnell wie zuhause gefühlt. Während unseres Aufenthaltes dort waren 2 Ausflüge geplant, ein Sunsetcruise und eine private Inseltour durch Bohol (Chocolate Hills, Tarsier Foundation und Lobokriver Cruise zu den Wasserfällen). Auch haben wir uns dort vor Ort einen Roller ausgeliehen und sind auf eigene Faust ein bisschen umher gefahren, haben uns Anda angeschaut und waren an einem Cave Pool.

Impressionen aus Anda:

Strand vor der J & R Residence

Unterwegs mit dem Roller

Ein Tarsier

Die Wasserfälle am Loboc River

Fahrt über den Loboc River

Nach den 4 Nächten in Anda begann unser großer Transfer Tag, also zurück an den Hafen von Bohol, mit der Fähre nach Cebu, in Cebu erwartete uns June wieder und hat uns an den Flughafen von Cebu gebracht. Mit einem kleinen Flieger flogen wir dann nach El Nido auf Palawan.

Am Flughafen von Cebu

Dort gelandet, fuhren wir mit dem Golf Caddy an den Hafen und mit der Bangka, dem traditionellen philippinischen Boot, traten wir unseren letzten Weg an diesem Tag nach Lagen Island an.

Auf Lagen Island bezogen wir ein Water Cottage im El Nido Resort-Lagen Island. Das kleine Resort ist toll angelegt, sehr gepflegt und legt ganz viel Wert auf Umweltschutz. Wir waren insgesamt 3 Nächte dort bevor es zum nächsten Ziel auf Palawan weiter ging.

Den ersten Tag auf Lagen Island haben wir ganz gemütlich nach dem Frühstück an einer einsamen Bucht, welche durch eine kleine Wanderung durch den tropischen Urwald zu erreichen war, begonnen.




Zurück zum Resort ging es mit dem Kajak und den Abend haben wir mit einem traumhaften Sonnenuntergang am Pool ausklingen lassen.

Per Kajak zurück zum Resort

Ein traumhafter Sonnenuntergang auf Lagen Island

Am zweiten Tag stand für uns ein Island Hopping auf dem Plan, welches vom Hotel organisiert war. Dieses können wir mit gutem Gewissen empfehlen, da wirklich tolle Lagunen und Strände angefahren werden.

Impressionen vom Island Hopping:




Am vierten Tag wurde weiter gereist nach Port Barton in der Mitte von Palawan. Mit dem Schnellboot ging es nach einem schönen Abschied von Lagen Island zurück zum Flughafen El Nido, dort sollte ein Fahrer auf uns warten, welcher uns nach Port Barton bringt. Bei Ankunft am Flughafen war noch kein Fahrer in Sicht, das hat sich aber nach einer kurzen Nachricht in die dafür vorgesehene What’s App Gruppe schnell geklärt und der Fahrer kam wenige Minuten später angefahren und schon ging die vierstündige Fahrt nach Port Barton los. Angekommen in Port Barton im Hafen wurde unser Gepäck in eine kleine Bangka umgeladen und auch wir stiegen dazu und traten den letzten kurzen Transfer für den Tag an. Angekommen im kleinen Prince John Resort, wurden wir vom Inhaber John sehr freundlich in Empfang genommen und bezogen unsere kleine Bambus Hütte am Strand. Hier startete dann auch unser kleines Kontrastprogramm, Strom gab es nur zweimal am Tag jeweils für ca. 3 Stunden und warmes Wasser oder eine Klimaanlage gibt es nicht. Das alles wird aber durch eine schöne Aussicht auf das Meer, einem genialen Fisch  und der familiären Stimmung im Prince John Cottage Resort wieder gut gemacht, auch das Restaurant können wir nur empfehlen! Am ersten Tag war eine kleine Island Hopping Tour mit Schnorcheln und Mittagessen für uns geplant, es wurden tolle Schnorchelstellen und kleine einsame Inseln angefahren und das Mittagessen, sprich der Fisch, wurde ganz frisch vom Boot aus gefangen. Alles in allem ein toller Ausflug.

Frisch gefangener Fisch zum Mittagessen

Island Hopping

Island Hopping

Insgesamt waren drei Nächte in dieser Unterkunft geplant, wir haben aber nach der zweiten Nacht spontan ein Hotelzimmer in Puerto Princesa gebucht, da das Wetter umgeschlagen hat und es nur noch geregnet hatte und wir auf besseres Wetter in Puerto Princesa hofften (von dort aus ging unser Flieger nach Manila einen Tag später). Wir haben also kurzerhand, da auch das WLAN ziemlich bescheiden war, schnell ein Hotelzimmer über das Internet gebucht und auch John von Philippinen Tours darüber informiert. Der Transfer nach Puerto Princesa wurde umdisponiert und kurz darauf saßen wir auch schon im Auto. Über Puerto Princesa können wir nicht viel berichten, da wir kaum Zeit dort verbracht haben. Am nächsten Morgen flogen wir nach Manila, der Hauptstadt der Philippinen. Am Flughafen angekommen, schauten wir uns nach dem Hotel Transfer um, aber durch die vielen Menschen konnten wir niemanden finden, also auch hier wieder eine kurze Nachricht in die Gruppe und keine 5 Minuten später war ein Fahrer da, der uns zu unserem Hotel brachte.

Wir haben die zwei Nächte im Peninsula Hotel verbracht, ein sehr großes und wunderschönes Hotel im Bankenviertel von Manila. Dieses Hotel war nicht von Anfang an gebucht, wir haben uns beim Buchen der Reise für ein anders entschieden, allerdings nicht darauf geachtet ob das Hotel einen Pool hat. Somit haben wir noch von Puerto Princesa aus mit dem Team von Phillipinen Tours geschrieben, ob eine Umbuchung möglich wäre und wie bisher alles hat es das Team für uns möglich gemacht! In Manila haben wir uns das koloniale Intramuros Viertel mit seinen Stadtmauern und prachtvollen Kirchen angesehen. Manila ist wahnsinnig groß und vielfältig, also absolut eine Reise wert, uns hat Manila um einiges besser gefallen als Cebu. Am Tag drauf haben wir die Heimreise angetreten und es ging ein für uns unvergesslicher Urlaub zu Ende.

Abschließend können wir sagen, dass alles Top organisiert war und der Urlaub hat absolut unseren Vorstellungen und Wünschen entsprochen. Wir haben die Philippinen als ein sehr freundliches, sicheres und aufgeschlossene Land kennen gelernt. Wir danken daher ganz speziell John für die Organisation der Reise und dass er uns die Philippinen als ein wunderbar zu bereisendes Urlaubsland vorgestellt hat. Vielen Dank auch an das restliche Team von Philippinen Tours!

Liebe Grüße und viel Spaß auf den Philippinen!

Benny und Lisa

Wenn Sie nun auch mit uns reisen möchten, dann füllen Sie doch einfach das folgende Kontaktformular aus, und wir melden uns in Kürze bei Ihnen: