089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de
Seite auswählen

Mit diesem Beitrag möchten wir ein weiteres Rezept zum Thema Philippinisches Essen vorstellen.

Sinigang steht für saure Suppe und ist eine Art Nationalgericht auf den Philippinen. Da es sich um ein Gericht handelt, das einen dominant säuerlichen Geschmack hat, wird nicht jeder sogleich mit Begeisterung daran gehen, dieses Rezept einmal  auszuprobieren.

Viele werden jedoch diesen Geschmack sehr schnell lieben lernen.

Sampalok als wichtigster Geschmacksbeitrag in Sinigang

Die dem Siniganggericht zugrunde liegende Gewürzmischung stammt hauptsächlich von der unreifen Frucht eines Baumes, der auf den Philippinen Sampalok heißt, global aber besser bekannt ist unter dem Namen Tamarind.

Entsprechende Gewürzmischungen gibt es in den meisten Asia-Läden. Da es die übrigen Zutaten in jedem Gemüseladen zu kaufen gibt, lässt sich dieses typisch asiatische Gericht auch in unseren Breiten leicht und problemlos zubereiten.

Sinigang wird normalerweise in größeren Mengen zubereitet und wäre damit eher als Eintopf einzuordnen.

Die im obigen Bild gezeigten Mengen sind daher nicht unbedingt relevant für ein Siniganggericht, das für 4 bis 5 Personen ausreichen würde. Hier sollen mehr die typischen Gemüsebestandteile optisch dargestellt werden.

Empfohlene Zutaten für ein Shrimp – Sinigang für 4 Personen

– 750 Gramm Shrimps (vorzugsweise ungeschält wie abgebildet).

„An dieser Stelle soll betont werden, dass es auch andere schmackhafte Varianten gibt, beispielsweise mit Hühnerfleich, Fisch, Rindfleisch oder Schweinebauch. Anstatt den 750 Gramm Shrimps kann man auch die gleiche Menge Schweinebauch (nicht zu fett) und kleingestückelt hernehmen“.

– 1 Tütchen Sinigang Gewürzmischung

– eine größere, oder zwei Karotten mittlerer Größe

– eine größere grüne Paprika

– ein mittelgroßer, weißer Rettich

– 300 Gramm gestückelte Buschbohnen

– 3 möglichst reife Tomaten

– ein Stück Ingwer (geschält)

– einen Bund Zitronengras (wahlweise deren Wurzelstangen)

– 3 rote Zwiebeln

– 2 bis 3 Stangen Stangensellerie mit Laub

– wahlweise etwas Weißkohl und 2-3 Kartoffel

Zubereitung der Sinigang Suppe

Die Zubereitung ist relativ einfach und wird auch dem weniger geübten Hobbykoch leicht von der Hand gehen.

Das Gemüse wird gestückelt und kleingeschnitten, wie im obigen Bild dargestellt.

Der Kochtopf wird zur Hälfte (etwa 2 bis 2.5 Litern) mit Wasser gefüllt und zum Kochen gebracht. Danach werden zunächst die Shrimps, die gestückelten Zwiebeln, der Ingwer und das Zitronengras dazugegeben. Das Ganze wird dann 15 Minuten leicht sprudelnd weiterkochen gelassen. Bei den Varianten mit Fleich sind entsprechend längere Kochzeiten erforderlich.

Schließlich gibt man die Sinigang Gewürzmischung und das übrige, vorbereitete Gemüse dazu und lässt alles dann weitere 5 bis 10 Minuten ziehen, nicht kochen.

Es ist wichtig und unbedingt darauf zu achten, dass das Gemüse beim Servieren noch bissfest ist.

Die Gewürzmischung gibt es üblicherweise in zwei Varianten. Die schärfere ist unübersehbar mit „Hot“ gekennzeichnet. Für die vorgeschlagene Zubereitungsmenge wird man ein ganzes Tütchen dieser Gewürzmischung benötigen. Hier ist Vorsicht geboten. Dem einen oder anderen mag die Variante „Hot“ etwas zu scharf sein.

Ansonsten ist damit alles Wichtige gesagt und es bleibt nur noch gutes Gelingen und guten Appetit zu wünschen.