089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de
Seite auswählen

Hier haben Männer fünf Frauen. Das bedeutet jedenfalls „Limasawa“ (lima=5, asawa=Ehefrau) der Legende nach [2]. Dabei gibt es noch einige weitere Geschichten rund um „Limasawa Island“ (auch „Sarangani Island“ genannt), einer klitzekleinen verschlafenen Insel irgendwo in Southern Leyte. Wir haben uns auch schon einmal hierher verirrt und nehmen euch mit auf eine kleine Bilderreise.

Limasawa Island Panorama

Heute geht es um das gemütliche Limasawa Island

Die Anreise erfolgt am einfachsten über das kleine Örtchen Padre Burgos, von wo aus ein „Pumpboat“ bzw. eine philippinische Bangka ablegt.

Die Anreise nach Limasawa Island erfolgt typischerweise auf einem philippinischen Boot

Die Anreise nach Limasawa Island erfolgt typischerweise auf einem philippinischen Boot

Die Fahrt dauert ca. eine Stunde, kostet 50 Peso und findet täglich gegen Mittag vom kleinen Hafen in Padre Burgos aus statt. Dieses vor allem bei den Taucherfreunden bekannte Örtchen findet sich wiederum am südlichsten Zipfel der Sogod Bay in Southern Leyte.

Die Fischer von Limasawa räumen ihre Boote ordentlich nebeneinander aufgereicht nach getaner Arbeit wieder auf.

Die Fischer von Limasawa räumen ihre Boote ordentlich nebeneinander aufgereiht nach getaner Arbeit wieder auf.

Überhaupt ist es auf Limasawa Island sehr sauber - hier wird sogar fleißig Müll getrennt, was auf den Philippinen schon etwas Besonderes ist.

Überhaupt ist es auf Limasawa Island sehr sauber – hier wird sogar fleißig Müll getrennt, was auf den Philippinen schon etwas Besonderes ist.

Auf der Insel gab es bei unserem Besuch im März 2012 nur ein Beach Resort namens „Dakdak“ (im Barangay Lugsonang). Wer weiß, vielleicht ist da mittlerweile das ein oder andere dazu gekommen:D Wir sind gleich neben dem Schildchen die Stufen hinuntergestiegen und haben einen schönen einsamen Strand ganz für uns gefunden.

Einsamer Strand mit "Reifenschaukel"

Einsamer Strand mit „Reifenschaukel“

Strand mit Kokosnuss

Es finden sich auf Limaswa noch einige weitere Strände mit Buchten, die zum ausgiebigen Schnorcheln einladen. Doch auch historisch hat die Insel Einiges anzubieten: Denn hier haben die Spanier nach ihrer Ankunft auf den Philippinen unter dem Kommando von Ferdinand Magellan am 31.03.1521 angeblich [1] die erste Messe gefeiert und starteten somit die Christianisierung der Filipinos, welche unter der spanischen Kolonialherrschaft bis 1898 recht „erfolgreich“ verlief – wenn man mal von Teilen in den Visayas und dem Großteil Mindanaos absieht.

Anreise: nach Limasawa Island kommt man wie oben erwähnt z.B. über Padre Burgos. Offenbar kann man auch von anderen Orten auf Leyte wie z.B. San Ricardo übersetzen, was dann jedoch erheblich länger dauert. Nach Padre Burgos kommt man am einfachsten vom Städtchen Maasin City aus, welches von diversen Fähren (u.a. von Cebu kommend) angesteuert werden. Mit anderen Worten: das Inselchen liegt ganz schön abgelegen, was jedoch auf der anderen Seite dafür sorgt, dass man wirklich alleine ist und seine Ruhe hat (wenn man denn möchte).

Mit weniger als 6000 Insulanern ist Limasawa die kleinste Provinz von Southern Leyte - also ein richtig verschlafenes einsames Nest:D

Mit weniger als 6000 Insulanern ist Limasawa die kleinste Provinz von Southern Leyte – also ein richtig verschlafenes einsames Nest:D

Fazit: Ein Trip nach Limasawa eignet sich hervorragend, wenn man in Padre Burgos zum Tauchen unterwegs ist und einfach mal ein wenig entspannen möchte. Hier gibt es übrigens neben viel kleinem Getier auch die riesigen Walhaie zu sehen, wenn man im richtigen Monat vor Ort ist. Für Backpacker ist die Insel ein Muss, wenn man z.B. von Surigao oder Siargao Island kommend nach Leyte übersetzt (es gibt z.B. Fährverbindungen nach Liloan und San Ricardo von Surigao City aus).

Sunset Limasawa Island

Sonnenuntergang auf Limasawa Island.

Limasawa Island in Southern Leyte: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

[1] Manche Historiker sind der Meinung, dass Magellan´s erste christliche Messe entweder in Butuan auf Mindanao oder auf Mazaua stattgefunden hat. Dabei weiß man bis heute nicht, wo die Insel Mazaua genau sein soll.
[2] Anderen Angaben zufolge soll nur der „glückliche Herrscher“ von Limasawa fünf Frauen „sein Eigen“ genannt haben, als Magellan mit seinen Mannen dort an Land ging.