089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de
Seite auswählen

Selbst Jahre nach meinem tollen Aufenthalt in der Kleinstadt El Nido (spanisch für „das Nest“), die ganz im Norden der Trauminsel Palawan liegt, habe ich die Schönheit der Landschaft und Natur rund um El Nido noch klar vor meinem inneren Auge. Kristallklares Wasser und schneeweiße Strände sind nicht die einzigen Naturgegebenheiten, welche die kleine, in einer Bucht gelegenen Fischerstadt so besonders machen, sondern auch die schöne, exotische Pflanzenwelt und die steil emporragenden Fels- und Steinwände, die es zahlreich zu bewundern gibt.

El Nido gehört zu den schönsten Orten auf den Philippinen

El Nido ist, um es auf den Punkt zu bringen, eine Stadt, die so bezaubernd ist, dass ich jedem abenteuerlustigen Urlauber einen Besuch nur nahelegen kann, und das trotz der Tatsache, dass die Anreise mit dem Bus eher einer Tortur gleicht als einer komfortablen oder gar romantischen Luxusfahrt. Der Norden Palawans war für uns damals aus finanziellen Gründen ausschließlich mit dem Bus oder Van zu erreichen und die Fahrtzeit betrug – in Puerto Princesa lostuckernd – auf Grund der ramponierten Straßen, die als solche eigentlich nicht durchgehen konnten, neun quälend lange Stunden. Besonders erfreulich ist die Busfahrt, wenn man zuvor eine 45-stündige Fahrt mit der Fähre „Milagrosa“ von Iloilo nach Puerto Princesa hinter sich gebracht hat, so wie es meine Gefährten und ich damals durchgezogen haben…

Trotzen muss man also den Qualen, die einen auf der Busfahrt von Puerto Princesa nach El Nido heimsuchen können. Doch ist man erst in der kleinen, traumhaften Stadt ganz im Norden von Palawan angekommen, weiß man, dass sich all die Qual und Anstrengung gelohnt hat.

Palawan Bus

Mit solch einem „komfortablen“ Bus ging es von Puerto Princesa nach El Nido

Das Schnorcheln im klaren Wasser, das faule Herumliegen an den weißen Stränden und das Verspeisen köstlicher Fischgerichte lassen einen schnell die unbequeme Fahrt im Bus oder Van vergessen. Was sicherlich nicht so schnell in Vergessenheit gerät, sind ebenso traumhafte wie naturromantische Anblicke wie der folgende:

Macht dieses eine Bild nicht schon Lust auf die wunderschöne Landschaft nahe der Kleinstadt El Nido auf der philippinischen Trauminsel Palawan? Anreisen kann der Palawanurlauber selbstverständlich auch per Flugzeug von Manila aus – derzeit fliegt ITI diese Route.

Doch wer sich ein wenig Zeit nimmt, und die Route zwischen El Nido und Puerto Princesa in mehreren Tagesetappen angeht, der wird die außergewöhnliche Flora und Fauna entdecken und in vollen Zügen genießen können – Palawan wird zu recht als „last frontier“ bezeichnet, nicht nur wenn es um die bezaubernde philippinische Natur geht.

El Nido ist das Tor zum Bacuit Archipel, zu dem u.a. Matinloc, Miniloc und Lagen Island mit ihren weltbekannten Luxusresorts zählen. Island-Hopping und Schnorcheln zwischen über 40 Inseln sind einzigartig und machen einen Trip in den Norden Palawans mehr als lohnenswert. Entsprechende Touren werden überall angeboten und fangen bei etwa 700 Pesos an.

Mit Tao Philippines (www.taophilippines.com) gibt es einen etablierten Anbieter für Expeditionen zwischen El Nido und Coron, sowohl in offenen Gruppen als auch privat. Kostenpunkt: 5 Tage / 4 Nächte für 23000 Pesos bzw. 385 Euro (Breisbeispiel für die Standard-Tour, Open Group Expedition von Juli bis Oktober, Stand: Juni 2014 – Angaben ohne Gewähr).

El Nido im Norden Palawans: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,80 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...