089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de
Heute gehen wir auf ein Bootstour nach Cadiz, Negros Occidental!

Heute gehen wir auf eine schöne Bootstour nähe Cadiz, Negros Occidental.

In diesem Beitrag gehen wir mit Michael durch Negros auf Tour: wie bei vielen anderen philippinischen Provinzen auch der Fall, ist Negros zweigeteilt in Negros Occidental und Negros Oriental, wobei im Westteil mehrheitlich Ilongo gesprochen wird und im Ostteil überwiegend Cebuano – schließlich befinden wir uns hier inmitten der Visayas.

Heute ist also Negros Oriental unser Reiseziel, genauer gesagt, der Fischerort Manapla, und wir landen zunächst mit einer Maschine von QatarAirways am Terminal 1 in Manila. Nach einem kurzen Aufenthalt im Moloch des Flughafens Manila heißt es von allen Seiten „Taxi -Taxi- Change Money- Bus to City“ etc., wovon wir uns nicht beirren lassen, und zielstrebig geht es zum gratis Schedule-Service-Bus, den man linksseitig der Hauptausgänge erreicht, und der uns in 20 Minuten Fahrtzeit zum Terminal 3 bringt.

Auf zum letzten „Hüpfer“ auf die Zuckerinsel Negros, Airport Bacolod City/Silay. Erschöpft vom Stress am Flughafen schlafen wir im Airbus nach Negros ein.

Manapla: Fischerdorf mit Beach-Resort und Ferienhaus

Bei Manapla handelt es sich um ein kleines verschlafenes Fischerdorf mit einem kleinen Beach-Resort, das zum Grillen am Strand einlädt, mit einem Kiosk ausgestattet und einem zauberhaften Blick nach Panay-Island. Mit etwas mehr Komfort und bestens ausgestattet, lädt allerdings im gleichen Ort das http://northlandresorthotel.com/ ein.

Hier gibt es einen Supermarkt, 8 Bowling Bahnen, Billard, Kraftraum, sowie eine sehr schöne Pool-Anlage. Dort befindet sich auch nur einen kurzen Fußmarsch entfernt unser Ferienhaus, das von meiner Frau geplante und unter ihrer Bauaufsicht 2012 fertiggestellt wurde.

Von hier lassen sich auch ohne Auto, mit den gelben Ceres-Liner Bussen hervorragend Ausflüge über die Insel unternehmen. Die Haltestelle befindet sich nur 30 m vom Haus entfernt. Doch heute soll unsere Reise nur zum Wachturm der Küstenwache im 20km entfernten Cadiz gehen.

Cadiz - Negros Occidental

Wachturm in Cadiz in Negros Occidental

Diese Destination ist nur nach Rücksprache mit Bebe, die das Ferienhaus betreut, und ihrer Freundin Grace möglich, die als Stadträtin von Cadiz gute Kontakte zur Coast Guard hat.

Cadiz im Norden von Negros Occidental

Pünktlich zur vereinbarten Zeit holt uns der Bruder im PickUp Truck in Manapla ab, und wir erreichen nach 20 Minuten Cadiz – im Norden der Insel Negros Occidental gelegen. Ein mittelgroßes typisches Städtchen, deren Bewohner vor Allem von Geschäften auf dem Public Market, dem Fischfang und der Zuckerrohrlandwirtschaft leben.

Eine der neuesten „Errungenschaften“ wird eine gerade im Bau befindliche SM-Shopping Mall werden – so wie es in vielen anderen philippinischen Städten der Fall ist. Am hinter dem Hof gelegenen Fluss besteigen wir zum Schichtwechsel das Boot der Coast-Guard und erreichen den Turm nach 45 Minuten Fahrzeit.

typisches philippinisches Boot

Mit dem Boot der Coast-Guard unterwegs zum Wachturm

Die Aufgabe der Crew auf dem Turm besteht darin, Fischer zu erwischen, die sich außerhalb der Fanggebiete tummeln. Wir werden am Turm, der auf einer Sandbank liegt, herzlich von der Mannschaft empfangen.

Sandbank im philippinischen Meer

Ankunft Sandbank, auf welcher sich auch der Turm befindet

Es wird auf dem Holzkohle-Grill Essen vorbereitet, und unsere mitgebrachten Speisen wie Reis, Chicken, Gemüse, Bier und Softdrinks, finden regen Anklang. Die Männer der Küstenwache reichen allerlei Fisch und Muscheln dazu. Nach ein paar Schnorchel- und Schwimmrunden im türkisfarbenen offenen Meer…

tuerkisfarbenes-meer

… bittet die „Küche“ zu Tisch, und wir machen es uns unklompiziert auf der Treppe des Turms zum Lunch bequem. Nach dem fischreichen Mahl findet landestypisch ein allgemeines Nickerchen statt. In dieser Zeit, hätte man den Wachturm abtragen können, keiner hätte dies bemerkt:D

Ob die Schwarzfischer vor der Küste wohl von der allgemeinen Mittagsruhe der Crew wissen?

Nach einigen ausgiebigen Schwimmrunden im herrlich klaren und warmen Meerwasser vor der Küste machen wir uns gutgelaunt wieder zurück auf den Weg nach Manapla.

Wenn Sie nun auch Lust auf eine schöne Tour durch Negros bekommen haben und / oder eine gute Zeit im Ferienhaus von Carmela und Michael verbringen wollen, dann füllen Sie doch einfach kurz unser Kontaktformular aus – wir helfen Ihnen gerne! Text und Bilder von Michael und Carmela Grund.

Ein Streifzug durch Negros Occidental: zwischen Manapla und Cadiz: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...