089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de

Inmitten der Inselgruppe der Visayas im mittleren Teil der Philippinen liegt die Insel Cebu. Viele Reisen in diese Inselwelt enden zunächst hier, um sich entweder in einem der ortsnahen Ferienorte zu erholen oder einen Zwischenstopp einzulegen, bevor die Reise auf eine der angrenzenden Inseln fortgesetzt werden kann.

Das Stadtgebiet von Cebu ist eher unübersichtlich und der Straßenverkehr nimmt von Jahr zu Jahr zu. Der internationale Flughafen von Cebu liegt auf der Insel Mactan, die über zwei Brücken mit Cebu City verbunden ist. Eine dritte Brücke, die von Cordova aus nach Cebu City führen soll, ist für 2018 geplant.

Für einen kürzeren Aufenthalt von nur wenigen Tagen sollte man überlegen, ob man sich in einem der komfortablen Resorts wie dem exklusiven Shangri-La oder wie hier  im Maribago Bluewater Beach Resort einquartiert. Im Osten der Insel Mactan befinden sich zahlreiche weitere Resorts, welche gut geeignet sind, um sich ein paar Tage am Strand zu erholen.

Swimming-Pool vom Bluewater Resort auf Mactan-Island

Zu den edleren Adressen gehören u.a. noch das Imperial Palace, das Mövenpick Hotel oder auch die Plantation Bay. Zu den Resorts in der Mittelklasse zählt etwa das White Sands Beach Resort, welches gleich neben dem Maribago angesiedelt ist, jedoch über deutlich weniger Strandabschnitt verfügt.

"Cottages" im Bluewater - Resort

Diese und viele andere attraktive Resorts sind auf der Insel Mactan beheimatet,  liegen nur 20 bis 30  “Taximinuten“  vom Flugplatz entfernt und lassen die Reisestrapazen schnell vergessen. Zu den beliebten Hotels „downtown“ zählen u.a. das exklusive Radisson Blu, welches direkt neben dem SM City zu finden ist oder auch das traditionsreiche Sugbutel, welches ebenfalls nur wenige Gehminuten davon entfernt liegt.

Im Nahbereich von Cebu City sind insbesondere die westlichen Regionen interessant, die bereits in die höher gelegen Stadtteile übergehen wie beispielsweise die Gegend um den chinesischen Tempel. Von hier aus hat man besonders bei einsetzender Dämmerung eine herrliche Aussicht über die Stadt. Wer sich die Sehenswürdigkeiten unmittelbar in der Stadt anschauen möchte, sollte sich auf Stadtlärm und viel Verkehr einstellen. Sehenswert sind u.a. das Fort San Pedro, das Museum „Casa Gorordo“ oder auch die Basilica Sto. Nino. Auf Mactan Island sollte der Mactan Shrine als wichtiges historisches Denkmal unbedingt auch auf der todo-Liste stehen.

Inseln rund um Cebu

 Der chinesische Tempel in Cebu City, Philippinen

Für Taucher, Schnorchler und Badefreunde ist das Gebiet um Moalboal zu empfehlen, das Im Westen der Insel liegt. Die Busfahrt dorthin dauert je nach Verkehrsaufkommen etwa drei bis vier Stunden und führt quer durch die Bergwelt der Insel. Hier gibt es zahlreiche Beach-Resorts in allen Preiskategorien.

An der Nordspitze der Insel Cebu liegt die kleine Trauminsel Malapascua, die sich ebenfalls für einen mehrtägigen Kurzurlaub anbietet. Die Fahrt dorthin kann jedoch anstrengend sein, und es überlegenswert, ob man sich für die Anreise Fahrt nicht einen privaten Van (den man z.B. auch mit anderen Gästen gemeinsam buchen kann, um Kosten zu sparen) oder ein Taxi leisten möchte.

Malapascua ist sowohl für den  Erholungsuchenden als auch für die unternehmungslustigen Besucher geeignet. Neben schönen Sandstränden, gutem Essen und herzlichen Inselbewohnern gibt es auch hier viele gute Beach Resorts. Ein Tagesausflug zur Insel Calangaman auf einer Banca (etwa 90 Minuten Fahrzeit), kann zu einem tollen Erlebnis werden und sollte Teil des Programmes sein.

Sandstrand auf Malapascua, Cebu

Für Backpacker und Abenteurer ist Bantayan Island sicherlich ein lohnendes Ziel. Diese Insel liegt im Nordwesten von Cebu und ist nach wie vor als Geheimtipp zu bezeichnen. Die Anreise kann z.B. über den Bus in Richtung Hagnaya erfolgen, von wo aus eine Fähre nach Bantayan übersetzt.

Schließlich ist auf der Insel Cebu auch noch Oslob mit dem vorgelagerten Sumilon Island als wachsende Touristendestination zu nennen. Dies geht zurück auf den Walhai-Tourismus, dem wir nicht unkritisch entgegen stehen, da die Walhaie dort angefüttert werden und nachweislich ihr natürliches Verhalten ändern.

Ein „sportlicher“ Tipp: Für Radsportler, Läufer und Triathleten hat die Provinz Cebu auch Einiges zu bieten. Es finden häufig Laufveranstaltungen wie der Cebu Marathon im Januar statt sowie der Ironman 70.3 Philippines im August und zahlreiche weitere Triathlons, die Cebu zur absoluten Nummer 1 des Multisports gemacht haben. Weitere schöne Events finden u.a. in Tabuelan, Bogo, Argau, Danao und San Remigio statt. Wer die Philippinen auf dem Fahrrad entdecken möchte, der findet in Cebu City (Lahug) auch die Bugoy Bikers rund um Jens Funk, welche interessante Touren organisieren – u.a. auch auf das nahegelegene Olango Island. Mehr dazu findet ihr in unserem Interview mit Jens.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...