089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de

Cagayan de Oro, the „city of golden friendship“ (dt. „Stadt der goldenen Freundschaft“), ist eine moderne und rasant wachsende Stadt im Norden Mindanaos. Offiziell beherbergt sie über 500.000 Menschen, wobei die Dunkelziffer sehr hoch liegen dürfte. Der Name Cagayan de Oro ist ein Name mit geschichtlicher Bedeutung. Rein etymologisch gesehen bedeutet Cagayan „ein Platz mit einem Fluss“. Den Zusatz „de Oro“(oro = Gold) erhielt die Stadt während der spanischen Kolonialzeit, als im Cagayan River, der im Volksmund auch als Cagayan de Oro River bekannt ist, erstmals Gold gefunden wurde.

White Water Rafting im Cagayan River

Der Cagayan River ist geschichtlich und etymologisch untrennbar mit der prosperierenden Stadt im Norden von Mindanao verbunden. Er ist ein echtes Wahrzeichen Cagayan de Oros. Früher, als es noch keine Brücken wie die Ysalina Bridge gab, überquerten die Bewohner den Fluss mit Bancas. Heute gilt der Cagayan River als schöne Touristenattraktion, da er extrem gut für White Water Rafting geeignet ist und wie ein Magnet zahlreiche Besucher anzieht, die Lust auf Rasanz und Abenteuer verspüren.

Ökotourismus in Cagayan de Oro

An sich hat sich Cagayan de Oro als Reiseziel in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Stadt als bloßes „Gateway“ für die schöne Insel Camiguin angesehen wurde – wobei die Nähe zu dieser Trauminsel sicherlich ein Vorzug CdO´s ist. Cagayan de Oro ist mittlerweile selbst zu einer echten Hochburg des Ökotourismus geworden und gilt als eine der schönsten, saubersten und modernsten Städte der Philippinen.

Malasag Eco Village und Mapawa Nature Park

Neben dem Cagayan River zählen das Malasag Eco Village und der Mapawa Nature Park zu den beliebtesten Ausflugszielen von Cagayan de Oro. Das Malasag Eco Village befindet sich in einem zauberhaften Gebiet mit exotischen Pflanzen, alten Bäumen und bunten Orchideen. Der Mapawa Nature Park ist ebenfalls mit einer herrlichen Landschaft gesegnet und bietet neben schönen Wasserfällen eine Vielzahl verschiedener Freizeitmöglichkeiten wie Reiten, Klettern, Baden oder Wandern.

Nur etwa zwanzig Minuten mit dem Auto oder einem Motorrad vom Stadtzentrum entfernt liegt im östlichen Teil das „Malasag eco village“. Diese Anlage liegt schon hoch über der Stadt und von hier aus hat man gute Fernsicht über das Stadtgebiet und die dahinter liegende `Macabalan` Bucht.

Blick hinunter in die Macabalan Bucht vom Malasag eco village in Cagayan de OroDer Weg hinauf in die Berge ist steil, aber die Zufahrtsstraße zum Park ist gut asphaltiert und problemlos befahrbar. Es gibt allerdings noch keine öffentlichen Verkehrsmittel, die planmäßig hierhin fahren würden, also muss man sich selbt um einen Fahrservice bemühen.

Das Malasag eco village befindet sich in einem großflächig neu aufgeforsteten Gebiet mit exotischen Pflanzen, schönem Baumbestand und vielen Orchideen. Ein kleiner, aber artenreicher Zoo ist geschickt in die Anlage integriert. Um diesen Zoo und alle anderen Sehenswürdigkeiten anzuschauen braucht man jedoch ein gute körperliche Verfassung, da die Höhenunterschiede im Park selbst auch schon bemerkenswert sind.

Das Malasag eco village ist ein Kulturdorf eingebettet in einen großen botanischen Garten. Die Schwerpunkte dieser Anlage stehen im Zusammenhang mit Ökotourismus und der Absicht, praktische und

Angehörige einer ethnischen Volksgruppe im Malasag eco village in Cagayan de Oro künstlerische Fähigkeiten einheimischer Stämme Mindanaos wie beispielsweise der Subanons, Ifugaos und anderer zu erhalten und zu pflegen. Gleichzeitig eröffnen sich dadurch auch viele Möglichkeiten, für Angehörige dieser Minderheiten Einkommen und gar Existenzgrundlagen zu schaffen, sei es bei Aufführungen in diversen Tanzgruppen, oder als Angestellte in einem der Parkressorts, Restaurants oder Souvenirläden.

Einem Besuch im Malasag eco village sollte man einen ganzen Tag widmen. Hier gibt es auch einen großen „Swimming-Pool“ in dem man sich nach anstrengenden Spaziergängen abkühlen kann. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt.

Hotels, Resorts und Unterkünfte in Cagayan de Oro

Cagayan de Oro hat, was Freizeit, Sport und Abenteuer anbelangt, sehr viel zu bieten, weshalb sich die Gastronomie vor Ort zusehends verbessert. Erstklassige Hotels, schöne Resorts* und einladende Restaurants sprießen wie Pilze aus dem Boden. Wer auf der Suche nach einem Ferienhaus ist, kann in Cagayan de Oro auch eine schöne private Unterkunft finden.

CdO bietet sich zudem hervorragend als Ausgangspunkt an, um die nahe gelegene Provinz Bukidnon zu besuchen. Jährlich findet in der Hauptstadt Malaybalay ein Festival statt, bei welchem viele einheimische Tribes zusammenkommen und die Tradition wieder aufleben lassen. Mit dem Bus ist diese Stadt in ca. 2 Stunden zu erreichen.

Für echte Abenteurer bietet sich auch die komplette Überfahrt quer durch Zentral-Mindanao bis nach Davao City an. Hierbei kann sich der Reisende auf sehr schöne Aussichten freuen, vorbei an grünen Tälern und echtem philippinischen Indianerland. Je nach Wetter und Bus kann diese Fahrt allerdings bis zu 12 Stunden dauern.

Malasag House Sunset, CdO

Sunset mit Blick auf die Bucht von Cagayan de Oro. Aufgenommen vom Malasag House aus im April 2013.

Anreise nach Cagayan

CdO ist von Manila und Cebu City aus leicht per Flugzeug zu erreichen. Allerdings wird sich der neue Flughafen ca. 50 km Kilometer entfernt in Richtung Iligan City befinden. Vom Flughafen aus fahren dann z.B. Vans in Richtung Innenstadt. Alternativ können wir die Übernachtfahrt mit der Fähre von Cebu aus empfehlen, die ca. 12 Stunden dauert. Cagayan de Oro, die prosperierende Stadt im Norden von Mindanao, ist durchaus eine Reise wert. Nicht umsonst wird sie von ihren Bewohnern als „Stadt der goldenen Freundschaft“ bezeichnet – wir haben die Haupstadt von Misamis Oriental auch schon häufig mit vielen Freunden besucht:D

Cagayan de Oro – Stadt der goldenen Freundschaft: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...