Busuanga, Calauit Island und Coron Island

Vulkanische Seen, tropische Pflanzen und steile Kalksteinklippen: Die Natur im Norden von Palawan ist atemberaubend!Den Norden der philippinischen Insel Palawan zu bereisen, ist eine Herzensangelegenheit vieler Abenteuerurlauber. Im Grunde ist das nicht verwunderlich, bietet dieser wundervolle Teil der Philippinen doch so ziemlich alles, was das Herz (nicht nur) des Rucksackreisenden begehrt.

Feinsandige Traumstrände, dichte Dschungellandschaften, üppig bewachsene Felsklippen, vulkanische Seen und faszinierende Unterwasserwelten – all das und noch vieles mehr kann der naturverliebte Entdecker im Norden der Insel Palawan bestaunen. Über El Nido hatten wir in diesem Zusammenhang hier schon etwas mehr geschrieben. Auf Grund der isolierten geografischen Lage hat das Eiland Palawan weitestgehend seine faszinierende Einzigartigkeit bewahrt.

Tauchen nach Wracks in Busuanga

Einer besonders tollen Freizeitaktivität kann man in Busuanga nachgehen. Diese Insel liegt nördlich von El Nido, gehört der „Calamian Group“ an und kann von mehreren Städten aus sowohl mit der Fähre als auch mit dem Flugzeug erreicht werden. In Busuanga bietet sich dem Reisenden die Möglichkeit, nach Wracks und gesunkenen Schiffen aus dem 2. Weltkrieg zu tauchen.

Das Wracktauchen in Busuanga beschränkt sich aber nicht nur auf fortgeschrittene Taucher oder Tauchprofis. Auch Schnorchler und Tauchanfänger haben die einmalige Chance, nach japanischen Kriegs- und Handelsschiffen zu tauchen. Mit Coron Town befindet sich auf Busuanga Island die größte Ortschaft der Calamian Group. Von hier aus sind die meisten Tauchplätze per Boot in 45 min bis 2 Stunden zu erreichen. Östlich von Coron Town finden sich in ca. 5 km Entfernung die „Makinit Hot Springs“.

Mangroven, Coron Island

Mangroven, Coron Island, nahe Busuanga. Foto von Esme Vos unter der CC BY-2.0 Lizenz

Vulkanische Seen auf Coron Island

Nicht weit von der Insel Busuanga entfernt liegt Coron Island. Bekannt ist dieses Eiland für seine Seen „Lake Kayangan“ und „Lake Barracuda“, welche zu den Hauptattraktionen Palawans gehören. Ein Bad in heißem Vulkanwasser – das Wasser im „Lake Barracuda“ unterliegt teilweise drastischen Temperaturschwankungen – hat gerade für den Abenteuerurlauber einen besonderen Reiz. Wer diese Erfahrung also unbedingt mal gemacht haben möchte, sollte darüber nachdenken, ein paar Tage auf Coron Island zu verbringen.

Lake Kayangan, Coron Island

Der wunderschöne „Lake Kayangan“ auf Coron Island, Palawan. Foto von Haundreis unter der CC BY-2.0 Lizenz

Afrikanische Tiere auf Calauit Island

Ein ganz besonderes Erlebnis ist auch ein Aufenthalt auf der Insel Calauit. Hier wurden in den 70er-Jahren unter dem Diktator Ferdinand Marcos afrikanische Tiere ausgewildert. So kann man auf Calauit Island nicht nur auf „philippinische“ Tiere treffen, sondern auch auf Giraffen, Zebras, Gazellen und Impalas. Man muss also nicht zwingend nach Afrika reisen, um diese wunderschönen Tiere beobachten zu können! Der „Calauit Game Preserve & Wildlife National Park“ wurde von Marcos angeblich zum Schutz afrikanischer Wildtiere angelegt. Andere Stimmen vermuten einen anderen Grund: damit Sohnemann Bong Bong Marcos exotische Tiere zum Schießen hatte.

Der Norden von Palawan ist eine Reise wert!

Die Insel Palawan im Südwesten der Philippinen kann durchaus als Paradies durchgehen!All die eben genannten Inseln und Orte machen den Norden von Palawan zu einem richtig tollen und vor allem abwechslungsreichen Reiseziel. Einem Island-Hopping in El Nido kann ein atemberaubender Tauchgang in Busuanga oder eine unvergessliche Safari auf Calauit Island folgen. Oder möchte jemand lieber auf Coron Island ein Bad in einem vulkanischen See mit einer Wassertemperatur von bis zu 40 Grad Celsius nehmen? Ganz gleich, was man im Norden von Palawan tun und erleben möchte: Palawan ist ein unberührtes Paradies, eine Reise dorthin kann ein traumhaftes Erlebnis sein.

Anreise

Nach Coron Town auf Busuanga Island kommt man am besten per Flugzeug. Von Manila und Mactan Island, Cebu, aus gibt es regelmäßige Flugverbindungen (Cebu Pacific Air). Vom Süden her kommend gibt es z.B. über El Nido Fährverbindungen, die jedoch auch wetterabhängig sind und ca. sieben bis acht Stunden dauern. Zudem gibt es Verbindungen von Manila (Atienza Shipping Lines, ca. 18 – 21 Stunden) und San José auf Mindoro aus, z.B. mit „Bunso Boat“ für ca. 800 Pesos bei etwa acht Stunden Fahrtzeit. Coron Island ist von Coron Town aus in ca. 20 Minuten per Bangka zu erreichen, nach Calauit Island kommt man am besten vom Norden Busuangas aus, ebenfalls mit dem Boot.

Hotels & Resorts

Busuanga Bay Lodge*
Sitio Lawi Barangay Concepcion, Busuanga
Preise: Clubhouse Superior Room ab 5600 Pesos bzw. 95 Euro, Casita ab ca. 7200 Pesos bzw. 120 Euro, Deluxe Casita ab ca. 8700 Pesos bzw. 145 Euro
Online-Buchung über unseren Partner www.agoda.com*
Das einzige vier Sterne Resort in Puerto del Sol, Coron.

Sophia’s Garden Resort
Dinagpan Road, Sitio Jolo, Barangay 5, Coron
Preise: Deluxe Room, inkl. Frühstück ab ca. 3950 Pesos bzw. 65 Euro über www.agoda.com*

Corto del Mar
Comeseria Street Barangay 1, Coron Town
Preise: Standard Room ab 4800 Pesos bzw. 80 Euro, bei agoda.com ab 3200 Pesos gesehen*
Mit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Coron Town.

Patrik & Tezz Guesthouse
Coastal Rd, Coron 5316
Preise: ab 500 Pesos pro Person / Nacht
Einfache, saubere Zimmer – nicht nur für Backpacker eine ausgezeichnete Adresse.
Mehr Infos gibt es auf ihrer Facebook-Seite.

Die erwähnten Hotels und Resorts in der Übersicht auf der Karte (Google Maps)

[Dieser Beitrag wurde zum letzten Mal am 13.06.14 aktualisiert]

Busuanga, Calauit Island und Coron Island: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,80 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

About Mel

Mel war bisher zehn Mal auf den Philippinen und hat u.a. schon den Mount Malindang (fast ganz) bestiegen und die wunderschöne Ostküste Mindanaos für sich entdeckt.

, , , , , , , , , ,







Lesen Sie hier mehr über die Mission von Philippinen Tours. Informationen zu unseren Touren gibt es auf dieser Seite. Günstige Hotelangebote gibt es bei www.agoda.com* und www.booking.com*. Weitere Literatur gibt es in dieser Übersicht.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Trackbacks/Pingbacks

  1. Philippinen Tours – Blog » Blog Archiv » Von Davao bis Surigao City – entlang der Ostküste von Mindanao - 29/08/2010

    […] der Wasserfälle übertönte das Summen der lästigen Moskitos. Es war ein Traum für echte Abenteuerurlauber! Wir erfrischten uns im kühlen Nass, bereiteten unser Essen an einer kleinen Feuerstelle zu und […]

  2. Siargao: Island Hopping zwischen Trauminseln | Philippinen Tours - Blog - 18/05/2012

    […] mehr Reisende entdecken die traumhaften Inseln für sich und gehen etwa dem Island Hopping nach. Rund um Siargao Island finden sich hierzu zahlreiche Inseln wie zum Beispiel “Hamburger […]

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren