089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de

Zu unserer Arbeit als Spezialreiseveranstalter gehört es dazu, in regelmäßigen Abständen die bezauberndsten Orte der Philippinen zu besuchen und die schönsten Sehenswürdigkeiten, Freizeit- und vor allem Übernachtungsmöglichkeiten genauer unter die Lupe zu nehmen:D. So beschlossen wir im Oktober 2016, der Region Anda im Osten von Bohol zum mittlerweile vierten Mal einen Besuch abzustatten. Wer Anda noch nicht kennen sollte, dem sei gesagt: Anda gehört mit Sicherheit zu den schönsten Regionen der Philippinen und wartet mit strahlend weißen Stränden, traumhaften Landschaftszügen, wundervollen Schnorchelplätzen und atemberaubend guten Tauchspots auf. Außerdem ist es ruhig in Anda. Angenehm ruhig.

Anreise von Cordova (Mactan Island, Cebu) nach Anda

Unsere Reise nach Anda begannen wir (wir = unser Praktikant Michael und ich) von unserem Office aus. Philippinen Tours ist schon seit Längerem nicht mehr nur in Deutschland ständig vertreten, sondern auch in den USA und auf den Philippinen präsent: genauer gesagt in Cordova auf Mactan Island, Cebu. (Wir wollen ja schließlich auch unsere Gäste in Mactan Island, Cebu, persönlich willkommen heißen! ;-))

So fuhren wir also morgens um halb neun mit dem Sikad-Sikad (Fahrradtaxi) von Buagsong zum Parola Pier in Cordova, um die täglich um 9:30 Uhr abfahrende Clemer Lines Fähre von Cordova nach Getafe zu erreichen.

Generell fährt Clemer Lines derzeit drei Mal täglich von Cordova nach Getafe: um 9:30 Uhr, 11:30 Uhr und 14:00 Uhr (Stand: 10.10.2016). Die Fähre ist eine größere, motorisierte Bangka, die schätzungsweise bis zu 80 Menschen transportieren kann und für den Fall der Fälle mit ausreichend Schwimmwesten ausgestattet ist.

Clemer Lines Fähre von Getafe nach Cordova angelegt

So sieht die Clemer Lines Fähre von Cordova nach Getafe aus

Aus unserer Sicht ist die Fähre durchaus geeignet, um etwas abenteuerlustigere Reisende, die das alltägliche Leben der Filipinos hautnah miterleben möchten, von Cebu nach Bohol zu bringen. Hauptsächlich wird die Fährverbindung von Einheimischen genutzt, die in Cebu leben und in Bohol arbeiten oder umgekehrt.

Bevor die Fahrt losging, kauften wir uns in einem Sari-Sari-Store, einem typisch philippinischen Kiosk, noch allerlei Snacks und Getränke. Unter anderem erwarben wir mehrere Stück Binangkal. Binangkal ist ein süßes, mit Sesam bedecktes, Tischtennisball-großes Brötchen, das sich als Snack für Zwischendurch vor allem in Cebu großer Beliebtheit erfreut. Wer die Möglichkeit hat, sollte die süßen „Bällchen“ unbedingt mal probieren. Sie sind köstlich!

Pier in Getafe mit angelegten Bangkas

Am Pier in Getafe (Bohol)

Die Fahrt von Cordova nach Getafe dauerte gut eine Stunde. Nach einer halben Stunde Wartezeit an der Hauptstraße Getafes fuhren wir in einem vollen Van (auf den Philippinen auch als V-Hire oder GT Express bekannt) erst einmal nach Talibon, dann in einem ebenso vollen Jeepney von Talibon nach Ubay, dann in einem – Wunder oh Wunder – wiederum vollen Van von Ubay nach Guindulman und schließlich mit dem Habal-Habal (Motorradtaxi) von Guindulman in die bezaubernde, von Jilo und Ralf geführte J&R Residence in Anda.

Wir haben bei unserer Anreise von Cordova nach Anda bewusst die typisch philippinischen Verkehrsmittel gewählt, um einfach mal wieder das Gefühl zu spüren, wie es ist, mit diesen eine längere Strecke zu bewältigen. Lustig, preiswert und reich an netten Erlebnissen und Eindrücken ist es allemal. Angenehmer und vor allem wesentlich schneller ist es allerdings, wenn ein zuverlässiger Fahrer einen mit einem Van von Getafe direkt zum gewünschten Zielort in Anda bringt.

Willkommensschild in Anda "Welcome to Anda"

Welcome to Anda

Für die Anreise von Buagsong, Cordova, bis in die J&R Residence in Anda benötigten wir insgesamt fünfeinhalb Stunden (08:30 Uhr – 14:00 Uhr) und 760 PHP (Reisekosten für zwei Personen).

Kosten und Fahrtzeiten für die einzelnen Strecken

Strecke Fahrtzeit Verkehrsmittel Kosten (pro Kopf)
Buagsong – Parola Pier 15 Min Sikad-Sikad (Fahrradtaxi) 50 PHP*
Cordova – Getafe 1 Stunde Clemer Lines Fähre 140 PHP
Getafe – Talibon 30 Min Van (V-Hire / GT-Express) 30 PHP
Talibon – Ubay 30 Min Jeepney 30 PHP
Ubay – Guindulman 45 Min Van (V-Hire / GT-Express) 75 PHP
Guindulman – Anda 20 Min Habal-Habal (Motorradtaxi) 80 PHP

(Wartezeiten sind hier nicht berücksichtigt)

*pauschal für uns beide. Wäre nur einer von uns gefahren, hätte der Preis ebenfalls 50 PHP betragen

Hätten wir in Getafe einen „Special Trip“ gebucht oder den Fahrservice der J&R Residence genutzt, wäre die Anreise zwar kostenintensiver gewesen, dafür aber mindestens zwei Stunden kürzer.

Wir empfehlen deswegen, auch wenn wir bei unserem eigenen, hier beschriebenen Trip nach Anda ausschließlich die typisch philippinischen Verkehrsmittel genutzt haben, eher den „Special Trip“ mit einem gebuchten Fahrservice – zumal die meisten Philippinen-Reisenden oft nicht mehr als zwei oder höchstens drei Wochen Zeit haben.

Anreise von Cebu City nach Anda

Neben der Anreise von Cordova / Mactan Island über Getafe nach Anda ist natürlich auch die Anreise von Cordova / Mactan Island über Cebu City und Tagbilaran möglich. Da wir allerdings den oft sehr starken Verkehr in Cebu City umgehen wollten und unsere Reise eh schon in unmittelbarer Nähe zum Parola Pier in Cordova begann, haben wir uns für die Anreise über Getafe entschieden.

Anreise von Mactan Island über Cebu City und Tagbilaran nach Anda

Strecke Dauer
Mactan Island – Pier in Cebu City Ca. 1 h (Special Trip mit Van)
Ocean Jet Fähre von Cebu City nach Tagbilaran Ca. 2 h
Pier in Tagbilaran – Resort in Anda Ca. 1,5 – 2 h (Special Trip mit Van)


Auch hier gilt natürlich, dass wenn Verkehrsmittel wie V-Hire, Jeepney, Busse, Tricycles und Co. genutzt werden, die Kosten für die Anreise sicherlich geringer sind, die Anreise allerdings wesentlich länger dauert und nicht unbedingt als besonders komfortabel bezeichnet werden kann. Vor allem, wenn viel sperriges Gepäck mit im Spiel ist…

J&R Residence und weitere Resorts in Anda

In der J&R Residence angekommen, warteten bereits Ralf und Jilo auf uns, um uns herzlich willkommen zu heißen. Wir arbeiten sehr gern mit den beiden Besitzern der „königlichen Residenz“ zusammen, da hier der Service einfach stimmt und das Resort eine wunderschöne, nahezu familiäre Atmosphäre versprüht. Einen ausführlichen Artikel zur J&R Residence, in der es auch Attraktionen wie einen singenden und Tango tanzenden Hund gibt und wo der „Blowjob“ einfach nur „orgiastisch“ gut ist (es handelt sich hierbei um ein Getränk, also bitte nicht missverstehen!), haben wir bereits hier verfasst.

Weitere Resorts in Anda, die wir durchaus empfehlen können, sind unter anderem das Casa Amihan, das Blue Star Dive and Resort, das East Coast White Sand Resort, das Anda Cove Beach Resort, das Anda White Beach Resort, das Island View Beachfront Resort sowie – für den besonders exklusiven Anda-Aufenthalt – das Amun Ini Beach Resort & Spa.

Ausflug zu den Can-umantad Falls in Candijay, Bohol

Nach einem überaus leckeren Abendessen im Restaurant der J&R Residence „Sea Breeze“ (wir beide hatten den Bohol-Klassiker Chicken Halang-Halang) und einer ebenso ruhigen wie erholsamen Nacht in der „Beach Villa“ (dem aus unserer Sicht besten Zimmer in der J&R Residence), machten wir uns nach dem Frühstück auf die Reise zu den Can-umantad Falls in der gut 20 km von Anda entfernten Stadt Candijay. Ralf war so freundlich, uns seinen Fahrer Lando zur Verfügung zu stellen, der uns sicher in die Nähe der Can-umantad Falls brachte. Die Fahrtdauer betrug wegen dem etwas holprigen Endstück der Strecke ca. 1 Stunde.

Beim Ausflug zu den Can-umantad Falls sind nicht nur die Can-umantad Falls ein echtes Highlight, sondern insbesondere auch die Reisterrassen und die Landschaft um die Wasserfälle herum.

Reisterrassen nahe den Can-umantad Falls in Candijay, Bohol

Reisterrassen in Candijay (nahe den Can-umantad Falls)

Generell können Besucher die Can-umantad Falls über zwei Wege erreichen: einen kürzeren und einen längeren. Der kürzere ist steiler und glitschiger, der längere zeitintensiver, dafür aber wesentlich sicherer. Aus Sicherheitsgründen raten wir, den längeren Weg zu wählen.

Bilder von den Can-umantad Falls in Candijay, Bohol

Steiler Abstieg zu den Can-umantad Falls in Candijay, Bohol

Mit Flip-Flops ist der steilere Weg zu den Can-umantad Falls nur mit Mühen zu meistern

Die wunderschönen Can-umantad Falls in Candijay, Bohol

Can-umantad Falls, Candijay, Bohol


Nahaufnahme der schönen Can-umantad Falls in Candijay, Bohol

Nahaufnahme der Can-umantad Falls in Candijay


Michael und Melvin in der hinter dem Wasserfall liegenden Höhle

Michael und ich in der hinter dem Wasserfall liegenden Höhle


Can-umantad Falls mit dem Fluss

Can-umantad Falls mit Fluss


Fernansicht der Can-umantad Falls in Candijay, Bohol

Can-umantad Falls aus der Ferne


Neue Reisfelder nahe der schönen Can-umantad Falls in Candijay, Bohol

Neue Reisfelder nahe der Can-umantad Falls in Candijay

Hier auch ein Video mit der Geräuschkulisse am Wasserfall

Die Can-umantad Falls und die Reisterrassen in Candijay sind auf jeden Fall eine Reise wert. Idealerweise startet man den Ausflug morgens nach dem Frühstück und plant 3 – 4 Stunden ein. Auf dem Weg zurück nach Anda ist es möglich, einen kleinen Abstecher zu einem typisch philippinischen Bambusmöbel-Hersteller und/oder einem Gitarrenbauer zu machen.

Die meisten Touranbieter in Anda bieten den Ausflug zu den Can-umantad Falls als Halbtagestour ohne Lunch an. Denkbar wäre es – sofern Interesse besteht – allerdings auch, aus der üblichen Halbtagestour eine ganztägige Sightseeing-Tour mit Lunch und individuellem Charakter zu machen, bei der nicht nur die Reisterrassen und die Can-umantad Falls in Candijay besucht werden, sondern beispielsweise auch das mystische Eiland Lamanoc sowie die Inday Potenciana Chapel in Anda.

Lamanoc Island und Lamanoc Caves nahe Anda

Beim Besuch der mystischen Insel Lamanoc können Reisende einen schönen Einblick in die philippinische Kultur und die Historie von Anda erhalten. Erst geht man über einen ca. 300 Meter langen und von Mangroven umsäumten Bamboo-Steg und fährt schließlich mit Hilfe einer kleinen Bangka zur sagenumwobenen Insel Lamanoc.

Das mystische Lamanoc Island nahe Anda, Bohol

Lamanoc Island nahe Anda

Auf der Insel angekommen, bringt dann ein kundiger Guide die Besucher zu den sich dort befindlichen Höhlen, Grabstätten und Wandmalereien und erzählt dabei ebenso mystische wie fesselnde Geschichten über den geheimnisvollen Ort und den Schamanismus in und um Anda.

Knochen auf Grabstätte mit Knochen auf Lamanoc Island nahe Anda, Bohol

Knochen auf Lamanoc Island nahe Anda

Höhle auf Lamanoc Island nahe Anda, Bohol

Höhle auf Lamanoc Island

Inday Potenciana Chapel in Anda

Bei der Inday Potenciana Chapel in Anda handelt es sich um den Schrein einer am 1. April 1953 verstorbenen Frau namens Inday Potenciana Saranza. Zunächst wurde die am 19. Mai 1925 in Anda geborene, aber in Misamis Oriental tätige Lehrerin nach einem tragischen Truck-Unfall in Gingoog City im Norden Mindanaos begraben. Als mehrere Familienmitglieder allerdings neun Jahre nach Indays Begräbnis feststellten, dass sie unabhängig voneinander in Träumen von Inday aufgefordert wurden, ihren Körper nach Anda zu bringen, wurde ihr Sarg schließlich in ihre Geburtsstadt transportiert.

Als der Sarg geöffnet wurde, war das Staunen groß. Denn der Leichnam von Inday Potenciana Saranza sah so aus, als wäre er erst vor wenigen Tagen begraben worden.

Noch heute pilgern viele Gläubige zur Inday Potenciana Chapel in Anda, um durch ein Fenster am aufgebahrten Sarg die Verstorbene zu sehen und sich Kerzen und ein spezielles Öl zu kaufen, das gegen allerlei Beschwerden helfen soll.

Schnorcheln in Anda

Nach unserem Ausflug zu den Can-umantad Falls in Candijay und zur Inday Potenciana Chapel in Anda – Lamanoc Island besuchten Siegfried und Josephine Rüth von Philippinen Tours bereits im April 2016 – stärkten wir uns in der J&R Residence mit Speis, Trank und einer guten Tüte Schlaf, um für das Schnorcheln in Anda am nächsten Tag gewappnet zu sein.

Die um 10 Uhr beginnende Schnorcheltour organisierte Ralf freundlicherweise für uns über das Dive Center von Amun Ini, einem Resort, welches wir wegen seiner Exklusivität und seinem bezaubernden Ambiente sehr schätzen und gern auf der Liste unserer offiziellen Partnerresorts führen. Wir erhielten, nachdem wir uns passendes Schnorchel-Equipment aussuchen konnten, von den beiden Guides Jossie und Leo ein tolles Briefing. Danach brachen wir auf, das wundervolle, 15 km lange und vor allem intakte Reef vor Anda schnorchelnd zu erkunden.

Schnorchelteam Amun Ini Anda: Jossie, Melvin, Leo und Noy-Noy

Jossie, ich, Leo und Noy-Noy

Besonders vielseitig und schön fanden wir den so genannten Korallengarten. Schildkröten sahen wir leider nicht, dennoch war das gut zweistündige Schnorcheln, bei dem wir mehrere tolle Spots besuchten, sehr beeindruckend. Nach der Schnorcheltour lud uns Fred, der Besitzer des Amun Ini Resort & Spa, noch zu einem tollen Lunch ein.

Hier noch ein paar schöne Impressionen vom sicherlich exklusivsten Resort in Anda:

Weißer Strand vom Amun Ini Resort & Spa in Anda, Bohol

Strand vom Amun Ini Resort & Spa

Bad mit Fenster zum Schlafzimmer im exklusiven Amun Ini Resort in Anda, Bohol

Bad mit Fenster zum Schlafzimmer im Amun Ini

King-Size-Bed in einem Zimmer vom exklusiven Amun Ini Resort in Anda, Bohol

King-Size-Bed in einem Zimmer vom Amun Ini

Spa-Bereich vom exklusiven Amun Ini Resort in Anda, Bohol

Spa-Bereich vom Amun Ini Resort

Nach der Schnorcheltour und dem Lunch im Amun Ini mussten Michael und ich leider arbeitsbedingt schon wieder Richtung Cebu aufbrechen. 3 Tage in Anda sind sicherlich viel zu wenig, um die komplette Region und die dortige Unterwasserwelt, die vor allem wegen den Seepferdchen und den wundervollen Korallen bekannt ist, in ausreichendem Maße zu erkunden. Man sollte hier schon mindestens 5 Tage oder mehr verbringen, um sich ein genaues Bild von den wichtigsten Spots in Anda machen zu können.

Fazit zum Reiseziel Anda

Wer auf den Philippinen ein schönes Plätzchen sucht, wo er nicht nur relaxen, sondern auch schnorcheln, tauchen und tolle Ausflugsziele entdecken kann, ist in Anda im Osten von Bohol sicherlich nicht am falschen Fleck. Anders als in weitaus bekannteren Gebieten wie beispielsweise Panglao Island, Boracay oder Palawan ist es in Anda ausgesprochen ruhig – was Erholungssuchende sicher zu schätzen wissen.

Zu den interessantesten Ausflugszielen nahe Anda gehören die Can-umantad Falls und die Reisterrassen in Candijay, Lamanoc Island mit den mystischen Lamanoc Caves sowie die Inday Potenciana Chapel.

Einen Besuch wert ist sicherlich auch der wunderschöne, fast schon an den White Beach in Boracay erinnernde Public Beach in Anda, wo wochenends Livebands spielen. Interessant kann auch der Gang zum Markt sein, der dienstags in der Nähe des Public Beach aufgebaut wird.

Natürlich sind die Chocolate Hills und viele weitere bekannte Sehenswürdigkeiten in Bohol auch von Anda aus erreichbar.

Zum Abschluss noch ein paar weitere Reise-Impressionen von Anda Adventures – wir arbeiten ebenfalls seit einiger Zeit mit James Till zusammen, für all diejenigen, die etwas abenteuerlustiger sind:D.

 

Anda, Bohol – Paradies für Schnorchler, Taucher und Erholungssuchende: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...