089 / 4516 2938 info@philippinen-tours.de
Seite auswählen

Dieser Vorschlag basiert wieder einmal auf einer E-Mail, die dieses Mal von Aline kam. Sie ist ganz begeistert von unserer Website und hat hier schon eine Menge Hilfreiches gelesen. Vielen Dank für das Lob! Damit das auch so bleibt, haben wir uns wieder etwas mehr Zeit für eine Antwort genommen.

Sie möchte also gerne im Januar / Februar fünf bis sechs Wochen die Philippinen bereisen. Die ersten beiden Wochen ist sie in Begleitung, und für die Zeit haben sich die Beiden Palawan und Coron ausgesucht. In diesen beiden Wochen möchten sie wenig Zeit mit Reisewegen verbringen, klettern und nicht nur am Strand rumliegen. Anschließend möchte sie bis zu vier Wochen alleine auf Abenteur-Reise gehen.

Puerto Princesa, Palawan

In der Nähe von Sabang, Puerto Princesa, Palawan

Nun, ob man auf Palawan und Umgebung klettern kann, wissen wir nicht; allerdings ist das zum Beispiel in Cantabaco (Cebu) möglich, wo es schöne Kletterfelsen gibt. Ansonsten würde sich zum Beispiel der Hibok Hibok auf Camiguin Island anbieten, um ein wenig zu kraxeln – lässt sich allerdings nicht so einfach mit Palawan kombinieren.

Hibok Hibok, Camiguin Island

Mount Hibok Hibok auf Camiguin Island. Foto von Markus

Unser Tipp an dieser Stelle: entweder ein paar Tage in Cebu bleiben zum Klettern, dann weiter nach Palawan fliegen oder aber die zwei Wochen komplett dort verbringen. Palawan bietet viele Möglichkeiten, um sich auszutoben:D

Aline ist unternehmungslustig, möchte ganz viel sehen und ist besonders interessiert an ganz toller Natur, Tieren, Traumstränden und Abenteuern. Sie würde gerne mit Schildkröten und Delfinen schwimmen, evtl. schnorcheln und tauchen, was sie allerdings beides noch nie gemacht hat. U.a. sollen folgende Highlights auf ihrer Rundreise mit dabei sein:

  • Bohol (Koboldmaki, Chocolates Hill, Alona Beach, Panglao Island, Pamilacan Island, Cabilao, Mag-Aso Wasserfälle)
  • Mindanao (Samal Island, MOAP, Camiguin)
  • Donsol
  • vielleicht auch Luzon.

Das ist innerhalb von vier Wochen ganz schön viel, wahrscheinlich zu viel. Vor allem der Abstecher nach Donsol würde einige Zeit in Anspruch nehmen; zudem ist nicht (mehr) sichergestellt, dass dort die beliebten Walhaie zu finden sind – die ja meist der Anlass für Reisen nach Donsol in die (ehemalige) „Hauptstadt der Walhaie“ sind bzw. waren. Seitdem in Oslob, Cebu, der „Whale Shark Tourismus“ boomt und die Giganten angefüttert werden, machen sie sich in anderen Gewässern rar.

Wir unterstützen an dieser Stelle diese Art von Tourismus nicht, da wir ein paar Studien dazu gelesen haben, die u.a. Verletzungen der Tiere dokumentierten, da die Walhaie zu nah an den Fischerbooten schwammen und sich dabei an den Motorschrauben verletzt haben. Selbst als wir in Donsol mit den Haien auf „Eco-“ Tour waren, sind es für unseren Geschmack zu viele Boote gewesen mit zu vielen Besuchern, die diese friedlichen Tiere beobachten wollten.

Von Palawan aus würde es sich also zunächst anbieten nach Cebu City zu fliegen; von dort aus wäre die direkte Weiterfahrt nach Camiguin Island denkbar – entweder per Flugzeug oder auch per Fähre. Camiguin Island bietet sowohl schöne Schnorchel- und Tauchplätze (Tipp: hier wäre auch ein erster Tauchkurs empfehlenswert bzw. noch besser wäre es, wenn der theoretische Teil schon in Deutschland absolviert wird, um dann hier auf den Philippinen vor Ort gleich in die Unterwasserwelt abzutauchen), viele Sehenswürdigkeiten, dafür aber keinen schönen Strand – wenn man einmal von „White Island“ absieht, und Mantigue Island ist auch eher „eigenständig“.

White Island, Camiguin

Weißen Sand gibt es auf White Island, Camiguin

Nachdem Camiguin ausreichend bereist wurde, geht es weiter von Benoni nach Jagna auf Bohol. Die Chocolate Hills und alle weiteren Sights lassen sich gut an einem Tag per Van bewältigen, dann geht es weiter nach Panglao für einen längeren Zwischenstopp. Ausflüge nach Pamilacan Island, Balicasag Island und auch Cabilao sind von dort aus gut zu machen – hier gibt es viele gute Tauchschulen, die das organisieren.

Gerade jetzt nach dem Erdbeben wäre es sehr schön, wenn vor allem auf Bohol ein längerer Zwischenstopp gemacht wird (gestern hatte ich dazu auf meinem englischen Blog ein paar Zeilen geschrieben: http://en.john-rueth.de/226/after-the-earthquake/). Die Menschen sind auf den Tourismus angewiesen und sind für jede Hilfe dankbar, um Häuser, Straßen und weitere Strukturen wieder aufzubauen!

Um den Visayas-Trip noch zu vervollständigen, sollte es dann von Tagbilaran City, der Hauptstadt von Bohol, unbedingt weiter nach Dumaguete City gehen. Dieses kleine Studentenstädtchen könnte dann als Basis dienen, um Siquijor Island, Apo Island (zum Schnorcheln mit den Schildkröten) und vielleicht auch Bais (zu den Delfinen) zu besuchen. Den Besuch des Misamis Occidental Aquamarine Park (MOAP) möchen wir an dieser Stelle als alleinreisende Frau nicht empfehlen; allerdings könnten wir das evtl. organisieren und auch eine Tour dorthin begleiten.

Delfine im MOAP, Mindanao

Delfine im Misamis Occidental Aquamarine Park (MOAP)

Hierzu würde es sich dann ggf. anbieten, von Siquijor aus direkt nach Plaridel zu fahren und gleich mehrere Tage in der Region zu verbringen: nahe Ozamis City gibt es einen neuen Adventure Park, und im Norden (Zamboanga del Norte) winkt z.B. das Dakak Park & Beach Resort mit seinem traumhaften Strand.

Mit Dipolog und Dapitan City befinden sich zwei schöne Städtchen mit viel Historie in unmittelbarer Nähe, die einen Ausflug lohnenswert machen. Von dort aus fahren täglich mehrere Fähren in Richtung Dumaguete City. Die Rückfahrt von dieser Rundreise erfolgt dann entweder per Bus von Dumaguete aus nach Cebu City, wahlweise auch per Schnellboot (Ocean Jet) oder auch direkt per Flugzeug nach Manila.

In dem Beitrag „Rundreise 4 Wochen, Visayas, Mindanao, Palawan“ haben wir übrigens schon eine ähnliche E-Mail beantwortet, wo es u.a. noch passende Hotel-Tipps gibt.

Wer noch Anregungen / Ergänzungen zu unserem Tourvorschlag hat, kann diese gerne als Kommentar mitteilen – wir würden uns sehr darüber freuen!

6 Wochen Rundreise alleine als Frau: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...